Yoga

Die alte mystische Wissenschaft des Yoga zielt durch bestimmte Körperhaltungen (Asanas), Mudras (Fingerhaltungen), Bhandas (energetische Verschlüsse) und Pranayama (Atemübungen) darauf ab, die „versteckten“ Kräfte des menschlichen Körpers zu wecken. Dadurch sollen Gesundheit, Glück und Selbstverwirklichung erreicht werden.
In meinen Stunden lege ich besonderen Wert auf das Gesamtpaket Körper, Seele, Geist. Das heißt neben einer korrekten Ausführung der Körperhaltungen hat auch die Atmung einen hohen Stellenwert. Die Wirkungen einer Yoga-Position (Asana) gehen über körperliche Ausführung hinaus, die erfahren werden anstatt erlernt und in das vielseitige Universum der Yoga-Praxis führen.

Anfrage | Anmeldung